21|02|12: „I hab’s von der Agnes“

Auch der 7. Wiener Ball der Wissenschaften musste der Pandemie weichen. Stattdessen produzierte das Ball-Team die Corona Edition ft. Science Busters, die Anfang Februar auf dem Stadtsender W24 und auf www.wissenschaftsball.at ausgestrahlt wurde.

Die Idee dahinter: Der Wiener Ball der Wissenschaften war schon immer viel mehr als ein rauschendes Fest. Deswegen fragten wir unsere Ballbotschafterinnen und Botschafter aus allen möglichen Wissenschaften, wie sie mit den beiden ganz großen Herausforderungen unserer Zeit umgehen: Corona und Klimakrise.

Sechs von ihnen standen für unsere Show auf der Bühne: Chemiker Nuno Maulide (Uni Wien), die Astronomen Franz Kerschbaum (Uni Wien) und Florian Freistetter, die Materialwissenschaftlerin Miriam Unterlass (TU Wien), der theoretische Physiker Misha Lemeshko (IST Austria) und die Verhaltensbiologin Elisabeth Oberzaucher  – moderiert vom Science Busters Mastermind Martin Puntigam.

Als Musikeinlage gab es den großartige Song „I got it from Agnes“, in dem der legendäre Tom Lehrer prägnant erklärt, wie Infektionsketten entstehen (siehe das Original). Beim 7. Wiener Ball der Wissenschaften Corona Edition ft. Science Busters wurde die Unterrichtseinheit in Epidemiologie von Anne Wieben dargeboten , begleitete von Nuno Maulide. Als Zugabe haben wir speziell eine Karaoke-Fassung auf Wienerisch erstellt. Mein erster Versuch als Liedtextübersetzer ist hier und hiermit dokumentiert.

„I hab’s von der Agnes“

I mag mei Partie, / und sie mag mi
Wir san so eng, / so eng als wie
Und weil ma uns / mitanand freun
Tama ois was ma hab’n, / mitanand teilen!

I hab’s von der Agnes
Die Agnes hat’s vom Tim
Und alle wissen ja Bescheid:
Die Karla, die gibt’s ihm.
Die Karla hat’s vom Harald
Und der von der Marie
Und alle san ja so gescheit:
Bei der Marie, da war’s i.

Der Pauli hat’s von der Paula
Und die von der Jacqueline
Die hat’s erwischt grad in Tirol
Doch leider is’ jetzt hin.
Die Aisha küsst den Yunus
Der trifft sich mit der Madelaine
Das Resultat von der Geschicht’
Alle drei san in Quarantän’

Der Rudi reibts dem Basti
Das Tracing ist nicht schwer
Die Omama, die hängt am Tropf
Ihr Bett, das ist bald leer.
Der Bogdan pfeift auf d’ Mask’n
Die Heike auf die Saaf
Drum braucht a kana deppert frag’n
Wer ist das schwarze Schaf?

Oiso, i hab’s von der Agnes,
oder eh auch von der Babette
der Mila, der Mara, der Ursula
Die waren ja alle so nett
Vielleicht hab i‘s vom Clubbing
Oder a vom Stadl-Bier
Und weil ma beste Freund jetzt san
Gib i‘s dann Dir
Oder Dir
Oder Dir

Originaltext und Musik: Tom Lehrer
Übersetzung: Oliver Lehmann
Klavier: Nuno Maulide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.