19|01|26: Eröffnung 5. Wiener Ball der Wissenschaften

Rede anläßlich des 5. Wiener Balls der Wissenschaften am 26. Jänner 2019

Mit Martina und Bernd Bickel auf dem Red Carpet vor der Eröffnung des 5. Wiener Balls der Wissenschaften . Der Computerwissenschaftler ist Professor am IST Austria und Gewinner eines Academy Awards 2019 for Technical Achievements (© SciBall/R.Ferrigato).

Herzlich willkommen meine Damen und Herren! Ich darf Ihnen heute einige Premieren ankündigen:

Premiere Nr. 1: Begrüßen Sie mit mir zum ersten Mal als Hausherr und Hausherrin beim Wissenschaftsball Bürgermeister Michael Ludwig und Wissenschaftsstadträtin Veronika Kaup-Hasler. Vielen Dank, dass Sie es uns erneut ermöglichen, der Wissenschaft auch symbolisch den Raum im Rathaus zu geben, der ihr in Wien gebührt.

Premiere Nr. 2: Wir beschränken uns diesmal nicht nur auf die Beletage des Rathauses. Heuer können wir erstmals auch die Volkshalle nutzen, wo nun die Disco auf rund 400 Quadratmetern Tanzfläche residiert. Und obwohl wir damit die Anzahl der Gäste auf fast 4000 Personen erweitern konnten, sind wir erneut ausverkauft. Vielen Dank für die Unterstützung durch ihre Einrichtungen, ohne die das nicht möglich gewesen wäre.

Premiere Nr. 3: Wir beschränken uns diesmal auch nicht auf das Rathaus. Diese Woche ist ein von uns produzierter Sonderteil in der Wiener Bezirkszeitung erschienen, in dem wir „Wiens Wissenschaft in Wiens Bezirken“ in Form von 23 Porträts von Forscherinnen und Forschern vorstellen; und zwar in einer Auflage von 540.000 Exemplaren, womit wir die Botschaft von der Exzellenz, der Vielfalt und der Offenheit der hiesigen Wissenschaften in jeden Wiener Haushalt tragen.

Premiere Nr. 4: Offenheit ist das Stichwort. I welcome Professor Liviu Matei, provost of the Central European University in Budapest. The CEU will take up its activities here in Vienna this year. Let me assure you that we as a community regard your arrival here in Vienna as enormously beneficial for this city. Your proven commitement to excellence and openness will provide an outstanding contribution to the intellectual spirit of this city and this country, and help raise the bar even higher.

Premiere Nr. 5 trägt den Titel „Ehrengast in allerletzter Minute“. Stellen Sie sich vor, Sie sind Ballorganisator, haben alle Arrangements getroffen und gehen zur Belohnung am Abend vor dem großen Ball mit Freunden noch auf einen Drink. Um 23.00 Uhr erhalten Sie eine Nachricht auf Ihr privates Handy: Der Rektor der Universität Wien kündigt noch einen Ehrengast an. Begrüßen Sie mit mir Prof. Robert Huber, Nobelpreisträger für Chemie 1978, von der TU München und der Max Planck Gesellschaft sowie Mitglied des Scientific Advisory Boards der Universität Wien. Herzlich Willkommen.

Premiere Nr. 6: Vom Nobelpreis zum Academy Award: Einen Oscar-Preisträger hatten wir hier noch nie, nämlich Prof. Bernd Bickel vom Institute of Science and Technology Austria (kurz IST Austria). Der Informatiker ist der Oscar-Gewinner 2019 in der Kategorie “Technical Achievements”. Die Academy of Motion Arts and Sciences vergibt am 24. Februar bei der 91. Oscar-Verleihung in Los Angeles die Oscars eben nicht nur in den künstlerischen Kategorien, sondern auch für technologische Errungenschaften. Bernd Bickel beweist mit dieser Auszeichnung wie nahe Wissenschaft und Kunst einander sein können. Herzlichen Glückwunsch.

Ich danke allen Wissenschaftlern, Forscherinnen und Kunstschaffenden, die mit ihren Beiträgen diese Ballnacht so einzigartig machen. 

Und ich danke meinen Teammitgliedern für ihren Einsatz und ihren Einfallsreichtum.

Ich wünsche Ihnen eine wunderbare Ballnacht und schließe mit unserem Motto: Spaß mit Anstand – Tanz mit Haltung.